• nicoleruckser

Was kannst du, willst du und wo möchtest du hin?


Zu wissen, was du kannst und willst, wie viel davon du jetzt schon machst und wo du dich hin entwickeln möchtest, verschafft dir einen klaren Wettbewerbsvorteil.


Menschen, die wissen und erzählen können wer sie sind, was sie gut können, was sie zu ihrem oder einem Unternehmen beitragen können und in welchen Bereichen sie sich weiterentwickeln wollen, sind nämlich selten anzutreffen. Dabei ist diese Klarheit die Grundlage für berufliche Entscheidungen.


Das Modell "Können und Wollen" verschafft dir einen Überblick über deine Tätigkeiten, deine Wünsche und deine Entwicklungsmöglichkeiten.

In einem ersten Schritt kannst du alle Tätigkeiten, die mit deinem beruflichen Sein zu tun haben, in die vier Quadranten einordnen. (Du kannst z.B. für jeden Quadranten ein A4 Blatt beschreiben und sie dann am Beispiel des Modells vor dir auflegen. Oder du klebst Post-Its in die entsprechenden Quadranten.)



  • Was kannst du richtig gut und willst du auch tun? Gratuliere! In diesen Bereichen hast du die Chance auf Exzellenz!

  • Identifizierst du Dinge, die du zwar gut kannst, die du aber eigentlich nicht tun willst? Aufgaben, die du schon seit Jahren machst, mit denen du viel Erfahrung hast oder die du einfach machst, weil du dafür ausgebildet bist, zählen hier dazu. Dieser Quadrant bringt oft das Geld ein, dass deine Existenz sichert.

  • Was du nicht gut kannst und auch nicht tun willst führt oft zu Überforderung im Beruf. Willst du hier noch etwas lernen? Kannst du etwas abgeben oder zumindest nicht noch mehr davon annehmen? Was müsste passieren, dass die Tätigkeit in Richtung "will ich" wandert?

  • Richtig Potenzial hat der Quadrant "kann ich nicht gut, will ich tun". Warum? Hier schlummern Entwicklungsmöglichkeiten, Leidenschaften und Motivation denen du eventuell mehr Beachtung schenken könntest.


Es existieren viele Möglichkeiten, mit dem Modell weiter zu arbeiten. Erstmal hilft es, vor Augen zu haben, wie deine Tätigkeiten verteilt sind. Lass dir und dem Modell etwas Zeit. Schau immer wieder drauf und überlege, ob und was du an der Situation verändern willst, wo du deine Energien in Zukunft einsetzen willst.


Solltest du dich für mehr Unterstützung entscheiden: www.coachingrocks.at

490 Ansichten2 Kommentare
 

working rocks. abonnieren